Gartenprojekte

und Gartenspaß

Einfach ein paar Gedanken zu unserem Garten festhalten und mit euch teilen.

Die Bauarbeiten für das Gartenprojekt – Gartenhaus beginnen

21. März, 2019 | mario

Dieser Beitrag knüpft an die Bodenplatte an, die hier noch sehr theoretisch behandelt wurde. Aber die Temperaturen, zumindest Tagsüber, haben den Baustart eingeläutet. Somit beginnt das Gartenprojekt Gartenhaus früher als gedacht.

Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen - Bodenplatte a
Ein Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen. Mit Bodenplatte aus Holz und Wärmedämmung. Die Balken sind alle mit Pfostenanker im Beton Estrich verschwunden.

Anders als ich es hier eigentlich geplant habe (zuerst alles auf dem Boden zusammenbauen und dann in die KG-Rohre heben), werde (oder habe ich bereits) die einzelnen Balken doch nacheinander im Boden befestigen. Der Grund, es sind im Moment nur zwei Hände da und ich will vorwärts kommen, bevor das Aprilwetter kommt. Es ist ja wirklich sehr schön draußen im Moment. Rechtwinkelig ist übrigens trotzdem alles geworden. Das kann man ganz einfach ausprobieren, einfach ein Bandmaß nehmen und diagonal von Ecke zu Ecke messen. Es muss beide male das selbe Ergebnis sein, in meinem Fall 4,12 m.

Was ich noch gar nicht erwähnt habe, das Sockelmaß in dieser Bauphase beträgt 2,37m x 3,37m. Ergibt rund 7,99 m², da ist noch Luft für die Verschalung und etwas Dachüberstand.

Punktfundament mit Estrichbeton

Der Estrichbeton ist mittlerweile überall eingebracht und auch schon schön angezogen. Dem fertigen Estrichbeton hab ich noch zusätzlich Zement hinzugefügt, damit er bei den Temperaturen besser abbinden kann. Außerdem steigert das die Festigkeit des ganzen.

Die ersten drei Fundamentlöcher sind schon wieder mit Erde aufgefüllt und verdichtet. Die anderen folgen. Die Leimholzbalken habe ich zusätzlich noch mit Holzschutz gestrichen (mehrfach), einfach in der Hoffnung das sie länger unbeschadet bleiben. Die erwähnten Pfostenanker habe ich wohl bemerkt verkehrt herum an den Balken befestigt. Man sieht es auf dem Foto oben, der Anker geht nicht über den 12cm hohen Balken hinaus. Dafür ist mehr vom Anker einbetoniert, das kann ja nur gut sein und ordentlich Halt geben. Ansonsten ist noch nicht viel mehr passiert, deswegen gibt es heute einmal mehr Fotos vom Gartenprojekt Gartenhaus.

Bilder vom Gartenprojekt Gartenhaus

Gartenhaus aus Holz - Balken ausrichten
Der erste Balken beim Ausrichten und in Waage bringen. Schön zu sehen, der Pfostenanker wurde verkehrt herum angebracht, die Löcher dafür natürlich extra noch gebohrt. Den Balken habe ich zusätzlich noch mit kleinen Pfählen gesichert damit er nicht aus der Waage kommt.
Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen
Zeit für eine leckere Suppe. Nein, das Wasser haben wir erwärm, damit der Beton nicht mit 0 grad kaltem Wasser angemacht wird.
Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen - Bodenplatte a
Alles schön mit Beton vollstopfen und immer schön verdichten. So ein Gemansche. Schön die Pfähle die am Balken festgeschraubt wurden. Die kommen später natürlich heraus.
Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen - Bodenplatte a
Die Balken sind alle mit Pfostenanker im Betonestrich verschwunden. Zusätzlich mit Holzschutz behandelt und die Pfostenanker bekommen etwas Metallschutzfarbe spendiert.
Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen
So wie dieser Balken werden alle behandelt um länger zu halten. Die Pfostenanker werden sind mit Metallschutz gestrichen. Hier sind bereits alle „Säulen“ betoniert. Den mittleren Balken hab ich zum Schluss einbetoniert. Die Dämmwolle hab ich in Müllbeutel eingebracht um alles wieder Rückstandslos aus dem Erdreich zu entfernen.
Gartenhaus aus Holz mit OSB-Platten selbst bauen - Bodenplatte a
Zum Abschluss noch einmal das ganze Chaos auf einem Bild.

Wie man Beton anmacht brauch ich glaube ich nicht erklären. Ein Tipp, wenn ihr, wie ich, KG-Rohre benutz und auch außen herum etwas Beton anbringt (also am Rohr), macht ihn nicht zu feucht, das Erdreich ist ja auch noch feucht und irgendwann soll der Beton ja hart werden. Damit das, bei den Nachts noch frischen Temperaturen, alles schön Abbindet hab ich zusätzlich noch einen Pack Dämmwolle gekauft und in die Löcher gestopft. Die Fundamentlöcher am Ende des Arbeitstages schön abdecken und die Baustelle wieder absichern. Damit sich auch ja niemand die Ohren bricht.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentare

2 Kommentare

  • Benschi

    Vielen Dank, für die genaue Beschreibung. Gut finde ich auch das für die Improvisation zeigst, egal was man macht es kommt immer was dazwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird geprüft bevor er hier erscheint.
*

*