Gartenprojekte

und Gartenspaß

Einfach ein paar Gedanken zu unserem Garten festhalten und mit euch teilen.

Natur und Nutzen im Garten

15. März, 2019 | stephie

In meinen Beträgen möchte ich euch ein Paar Tipps geben, wie Ihr euren Garten einerseits Naturnah – also für Insekten, Vögel und andere Tiere ansprechend – gestaltet, er aber auch einen Nutzen für euch hat. Egal ob eine schöne Gartengestaltung oder durch den Anbau von Obst, Gemüse und Co.

Eine Blaumeise im Naturgarten
Eine Blaumeise im Naturgarten vonKathy2408

Informationen zum Naturgarten

Wenn man von einem Naturgarten hört, denkt man entweder an Wildwuchs und Unordnung oder an Bienen, Hummeln, Vögel und andere Tiere. Ein naturnaher Garten muss nicht ungepflegt und chaotisch sein, er soll in erster Linie ein kleines Stück Wildnis sein, dass durchaus aufgeräumt und ansehnlich ist.

Wer findet die Vorstellung nicht schön, morgens einen Kaffee zu trinken und gleichzeitig Vögel beim Nestbau oder der Futtersuche beobachten zu können. Leckere Früchte ernten weil man mit seinem Garten Hummeln, Bienen und Co anlockt.
Ein Naturgarten unterscheidet sich natürlich von einem Kulturgarten aber mit ein paar kleinen Änderungen kann man schon viel bewirken.

Heutzutage sind die meisten Gärten durch Chemikalien, einseitige Bepflanzung mit oft schwer zugänglichen oder gar Nektarlosen Pflanzen schon fast Steril, dabei sollte es doch gerade im Garten darum gehen ein Stück Natur zu erleben und zu genießen.

Ich möchte mit den folgenden Beiträgen keine Vorschriften machen oder sagen das ist der richtige Weg, aber vielleicht etwas zum Nachdenken anregen und den ein oder anderen Tipp zu alternativen geben.

Alle Punkte werde ich in einzelnen Artikeln nochmals genauer erläutern, ggf. Rezepte oder Verlinkungen sind in den jeweiligen Artikeln zu finden.

Gift im Naturgarten

Gift im Naturgarten
Gift im Naturgarten / von qimono

Der Wichtigste Punkt für Naturnähe ist der Verzicht auf Chemische Pflanzenschutzmittel, Moosvernichter, Pestizide usw. Vieles was uns im Garten stört (Unkraut, Schädlingsbefall, Moos…) kann mit natürlichen Mitteln oder etwas Anstrengung bekämpft werden. Auch wenn dies manchmal etwas aufwendiger ist oder der Wirkungseintritt länger dauert als mit der Chemiekeule, sind diese schonender für Tiere und andere Pflanzen.

Auch die Bepflanzung und Gestaltung spielt eine wichtige Rolle. Nistmöglichkeiten, Verstecke und Nahrungsquellen sind wichtig um verschiedene Insekten und Tiere in den Garten zu locken. Hat man reichlich Nahrung für Insekten kommen auch andere Tiere wie Amseln, Stare und Igel gerne zu Besuch. Wenn man diesen auch noch genug Versteck – und Nistmöglichkeiten gibt bleiben sie vielleicht auch länger.

Auch während der Erntezeit gibt es einiges zu Bedenken, jeder Freut sich wenn die liebevoll gepflegten Sträucher reich mit Früchten voll hängen. Wer denkt da nicht gleich an leckere selbstgemachte Marmelade, Obstkuchen oder an eingekochtes Gemüse und frische Salate. Aber auch den selbst gebrannten Fruchtschnaps (ACHTUNG! Die Alkoholgewinnung durch Destillation ist in Deutschland ab dem 1. Januar 2018 nur in Verschluss- oder Abfindungsbrennereien erlaubt.).
Dennoch sollte man bei der Ernte nicht nur an sich selbst denken, denn auch wenn der „Tisch“ reich gedeckt ist, benötigen die Tiere Nahrungsquellen für den Winter und dazu gehören auch „unsere“ leckeren Früchte. Also nicht alles ernten sondern einen Rest am Strauch oder Baum belassen.

Wenn sich ein Paar Tiere dazu entschieden haben bei euch zu bleiben, benötigen sie natürlich eure Unterstützung. Wildtieren im Winter durch Zufütterung zu helfen ist manchmal mehr als nur ein paar Körnchen hin schmeißen. Ganz einfach kann man Tieren und Vögeln kleine Winterleckerein zaubern über die sich eure Gartentiere sicher sehr freuen und diese dankbar annehmen werden. Wichtig ist es zu Wissen, was Eure Gartentiere essen und was eher nicht geeignet ist.

Es gibt sicher auch noch viele andere Dinge welche zu einen Naturgarten verhelfen oder die man besser machen könnte, aber auch ich lerne jeden Tag mehr und mache Erfahrungen, die ich natürlich gerne mit euch teile.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird geprüft bevor er hier erscheint.
*

*